Recycling-Esse DeLuxe

September 23, 2020 at 8:13 PM

Nach langer Zeit melde ich mich hier mal wieder mit einem neuen Projekt: Einer großen Kohleesse. Die Teile, die ich verwende, stammen alle aus Kleinanzeigen. Bilder folgen.

1. Altes Gebläse, 0,4kW, via Steinmetzschaltung auf Hausstrom umgestellt (habe mir ganz schön eine gefangen😅) Kosten 25€ und eine Stunde Fahrt.

2. Esseisen mit Windkasten, Feuerschüssel 30x25, Tiefe 7,5 cm. Kosten 40€ + 25€ Versand.

3. Winkelstahl für den Rahmen, kaufe ich morgen, rechne mit ca. 25-30€

4. Tischplatte, 3mm + bekomme ich wahrscheinlich gratis. 

Wenn alles klappt also ca. 120€ für eine (hoffentlich) recht ordentliche Esse, ich werde das Projekt natürlich weiter dokumentieren.

Nun zu meiner Frage: Das Esseisen hat eine recht interessante Form (Bilder folgen) und scheint schon ziemlich alt zu sein, kennt jemand zufällig diese Art von Feuerschüssel und kann mir ein wenig darüber erzählen?

Gruß Paul

 

Last edit: September 26, 2020 at 6:31 PM, Christoph Nohtse (DL1LBN)
September 26, 2020 at 6:44 PM

Moin Paul

Schöne Teile!

Bei dem großen Gebläse, solltest Du einen zusätzlichen Luftschieber oder Drosselklappe mit einplanen, Dann kannst Du die Luft weiter zukneifen, wie Du es brauchst. Die Drossel offen lassen ist später einfach, nachträglich einbauen schwieriger.

Ich denke, Dein Gebläse ist kein Seitenkanalverdichter, da brauchst Du dann keinen Bypass.

An meiner alten Esse habe ich die dicke Dichtung zwischen Lüfter und Rohr durch einen Schieber ersetzt. War ein bisschen Fummelei, geht jetzt aber prima, Der Drehstromlüfter hatte einfach zuviel Bums, soviel Feuer brauche ich nur selten.

 

 

Gruß   Christoph
 
 
Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch findet Bier feiner.
September 26, 2020 at 7:00 PM

Hallo Christoph,

Danke nochmals für die Hilfe mit den Fotos!

Ja, das mit der Regulierung hatte ich auch bereits vor, jedoch war mein Plan diese am Windkasten anzubringen. Als Verbindung habe ich mir einen Aluschlauch besorgt, den ich mit zwei Schraubschellen am Lüfter und Stutzen vom Windkasten befestigen wollte. Zumindest habe ich das mit dem Aluschlauch schon bei verschiedenen amerikanischen Schmieden und bei Joey van der Steeg gesehen. Im Moment stehen ich allerdings eher vor dem Problem, dass der Lüfter einen Durchmesser von 80mm hat, der Eingang am Windkasten allerdings nur 50mm. Das stellt mich vor die Aufgabe irgendwie eine geeignete Reduzierung zu bauen. 
Nein, soweit ich weiß ist es kein Seitenkanalverdichter.

Gruß Paul

September 26, 2020 at 7:21 PM

Versuchs mal damit, mit so einer Muffe habe ich das Gebläse an meine Gasesse angeschlossen:

KUXTUDA!  keine Werbung, nur ein Beispiel

Du könntest mit einer Muffe vom Lüfter auf den Schieber und mit einer zweiten dann auf den Metallschlauch gehen. Denn auf die Schnelle habe ich Keine gefunden, die gleich von Ø80mm auf Ø50mm geht.

 

Gruß   Christoph
 
 
Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch findet Bier feiner.
Last edit: September 26, 2020 at 7:23 PM, Christoph Nohtse (DL1LBN)
September 26, 2020 at 7:52 PM

Danke für die Idee, ich werde mir was einfallen lassen und halte diesen Beitrag aktuell! 
Gruß Paul

September 28, 2020 at 8:48 AM
Such mal im I-Net nach "Adapterkupplungen nach DIN EN 295-4". Da solltest du auch welche finden, die von 80 auf 50 reduzieren können. Die gibt es auch in einigen Baumärkten.

Gruß Thomas

 

Last edit: September 28, 2020 at 9:21 AM, Thomas Behnke (Conni)