December 28, 2019 at 8:45 AM

inhalt

 

Mit besten Grüssen 
Rom. 

Attachments:

Last edit: December 28, 2019 at 9:38 AM, Peter Brunner
December 23, 2019 at 5:33 PM
Ohjeeeee

Der Heizraum von 500l unter dem Kohlraum, hat einen 4 eckigen Kamin, welcher dicht durch den Kohlraum vin 1500l führt. Der Deckel dichtet um den Kamin ab.
Ich führe den Kamin durch den Kohlraum um eine möglichst gleichmässige Temperaturverteilung zu ereichen.
Sowie die Holzgasproduktion einsetzt, wird dieses brennbare Gas, an 6 Stellen aus dem Kohlraum nach unten durch den Mantel rund um die Mantelfläche geführt wo es dann rundherum gleichmässig die Mantelfläche wärmen kann. So ist eine sehr gleichmässige Temperatur erreicht und ein gleichmässiges Durchkohlen gesichert.

Mal sehn vielleicht mache ich über die langweiligen Tage ne Zeichnung.

Gruss Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
December 22, 2019 at 1:25 PM
Hallo Allerseits,

Das halte ich für einen sehr Guten Preis.
Wir haben Weinachten An alle Schmiededamen..... Schenkt euren Männern einen solchen Kurs.
Es profitiert auch das Forum davon da alle die gleiche Sprache sprechen.

Ich kopiere den Vorschlag gleich mal auf Fb in unsere Schmiedegruppe ok?

Gruss Rom.
Mit besten Grüssen 
Rom. 
Last edit: December 22, 2019 at 1:32 PM, Bohr Romain
December 21, 2019 at 8:34 PM
Es passen 1500l Holz in den Oberen "Kohlraum" welcher von einem Deckel durch eine innere den Kamin umlaufend sowie eine äussere umlaufende Lippe jeweils in einer mit Sand gefüllten Rinne abgedichtet ist.

6 im Kohlraum angebrachte Fallrohre  durchbrechen den Mantel aus 3mm Blech kurz über dem Heizraum so dass zur gegebenen Zeit das entstehende Holzgas die ge doppelwandiMantelfläche heizt.

Der Heizraum hat einen Volumen von 500l mit Rauchgas-Umlenkung und einer Verstellbaren Luftzufuhr in der Tür.
Es lässt sich ohne weiteres das Holz im Kohlraum bei leicht angehobenen Deckel bei 120° trocknen , oder bei über 500° mit geschlossenem Deckel Kohlen.

Das geladene Kiefernholz in Form von Holzscheiben hatte eine Restfeuchte von 8% so dass aus dem 1,5 m3 dicht gepacktem Holzvolumen 1m3 (120Kg) gute kalibrierte Kohle blieb.
Über die Zeit möchte ich keine Angaben machen da ich einige Versuche  bez. der Temp. Steuerung machte. Dazu später mehr.

Zur Zeit baue ich an einer Konstruktion um den Retortemeiler in die Hydraulik meines Traktors hängen zu können.

Gruss Rom.

 
Mit besten Grüssen 
Rom. 

3 te Generation Retorte-Meiler

December 21, 2019 at 8:13 PM
Ich möchte euch meine letzte Variante Retortemeiler Vorstellen,

CF94AEC4-6C04-4FFF-A7B2-8F80A515386D.jpeg
F305288D-8455-4280-9F05-D7333F017176.jpegF419E570-BEE8-458A-B7B3-D59932593E1A.jpeg
BFA93543-F988-4024-BFDC-9CD018F04DAF.jpeg782170CF-602F-40FB-9C3E-8BEEDDB1B755.jpeg31511182-CB8A-4677-8B05-30EE5C6AC173.jpeg25ED8CF6-D4DD-4120-87FB-6243F0ADA66C.jpegB8A312CD-5C3A-43B5-A84B-3C13A682CB86.jpeg26E0C81D-3E59-4398-8073-47E57748F779.jpegB5965040-FB24-4822-B7F3-A159521A0B8C.jpegEBE3D4AB-1AB0-41FD-9C1E-433F71DFFAD8.jpeg


450121D0-4A06-4FFC-A28D-A3CAE7276ED4.jpeg
4E4D45FB-7933-4688-9CEB-28D920B30CE2.jpeg
84977851-3D45-4B4E-8902-00C1BBC50F90.jpeg
A5B47ADE-06F8-4AB2-9748-5A4EF7D9BCB6.jpeg
A5E06BA0-E2A3-4160-8DAE-9D25251513B4.jpeg
C030ED46-74C1-445C-A8BA-88A6CEB23103.jpeg
3A94FF73-5336-4DF9-85FD-15FCF32719D4.jpeg
90BDFBA1-625D-4CC1-80B9-05C01E721EAE.jpeg


1EF685A9-BF4E-4801-9C71-DA8A65790BA2.jpeg


2FD5B3A1-836E-4C71-9519-BF4350068DCE.jpeg
Mit besten Grüssen 
Rom. 
December 19, 2019 at 6:02 PM
So Freund  pfief,

Oli`s letzter Beitrag sowie die der folgenden Ehrenwerten Mitglieder sollten alles auf den Punkt gebracht haben.

Wir Wünschen dir viel Glück mit deiner Bastelwanne.

(und nimm um Gottes Willen einfach diese geschliffenen Rundhölzer aus dem Baumarkt um  die Löcher zu verschliessen. Die gibts in allen Durchmessern aus Buchenholz, öle sie vorher ein damit sie nicht quillen sonst Sprengen sie dir die Bodenplatte?)

Wenn Du zu einem produktiven Schluss gekommen bist, Schreibe einem der Mods eine Persönliche Nachricht und wir werden dann weiter sehen.

Viel Glück Rom.
Mit besten Grüssen 
Rom. 
Last edit: December 19, 2019 at 6:29 PM, Bohr Romain
December 18, 2019 at 5:35 PM
Ich denke es ist alles gesagt pfief!

Gruss Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
December 13, 2019 at 3:55 PM
@pfief, 

Nimm von mir aus Kalkfreien Lehm, Kalkfrei weil er dir sonst zu schnell wegschmilzt, du findest heraus ob Kalk drin ist wenn du etwas Essig aufgibst. Wenn er leicht schäumt oder kleine Blasen macht ist Kalk drin.
Gips enthält Kalk, bindet ab und der entstehende CO2 lässt ihn platzen.

Also ums kurz zu machen .....deine Konstruktion, wird eine Menge Kohle auf Weissglut bringen genau wie deinen Stahl, aber es gibt bedeutend clevere und billigere Methoden dies zu tun.

Ja es gibt eine weisse Masse die man sogar flüssig vergiessen kann aber das ist kein Gips sondern Feuerbeton. Es gibt auch eine Schamottemasse die man als Guss verwenden kann. Diese wird als Feuerfeste vergossene Negativform bei Bronzegüssen verwendet. Sie muss aber nach vorgeschriebenen Regeln aushärten, trocknen und anschliessend in mehreren Schritten auf die definitive Temp. gebracht werden bevor der Bronzeguss erfolgt.

All diese Materialien kosten evtl. mehr Geld als du, wie ich aus deinen Texten herauslese bereit bist auszugeben. 

Ich bleibe also dabei.... Baue dir eine einfache Seitenwindesse und fange an zu Schmieden.


Gruss Rom.







 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
December 13, 2019 at 11:10 AM
Hallo pfief,

Für meinen Geschmack ist die klassische Seitenwindesse mit ihren leicht gebogenen oder geraden paralellen Seitenwänden , an beiden Enden Offenen die Ideale Form um mit Holzkohle zu Arbeiten. 
Es verstopft keine Luftzufuhr und die Feuerführung lässt sich sehr Variabel gestalten.
Auch ich habe nach Verbesserungen gesucht und konnte  ausserhalb der alt-bewährten Ideeen nichts finden.....bis auf die 6 Düsige verstellbare Seitenwindesse in welcher ich mit Kok Luppen bis 20 Kg auf Schweisstemp. bringen kann.

Aber sogar die ist nur eine Konstruktive Spielart.

Ich fände deine Idee ok, wenn du die Windzufuhr sehr fein Stufenlos regeln könntest , das ganze mit Stampfmasse auskleiden und wenigstens noch eine Reihe umlaufende Schamottsteine aufbauen würdest, um so die Wärmestrahlung zu Nutzen.

Gruss Rom.
Mit besten Grüssen 
Rom. 
Last edit: December 13, 2019 at 11:12 AM, Bohr Romain
October 10, 2019 at 11:14 PM
Die sollten wir behalten.

Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
October 7, 2019 at 6:22 PM
Vielleicht sollten wir die einzelnen Unterforen an die einzelnen Helfer Vergeben damit es kein Durcheinander gibt.

Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
September 22, 2019 at 8:47 PM
.... nicht den Hammer vom Rom......


Es ist eine komplette Berechnung  welche alle Masse beinhaltet welche in Musik umgesetzt werden müssen.
Wenn du den Maschinenpark nicht zur Verfügung hast , hat es keinen Sinn sich darüber Gedanken zu machen.
Du bekommst keinen Plan sondern eine Menge Formeln und Masse .
Ein Tschechischer Dr. in Mechanik gab sich die Ehre. 

Wir werden uns Vorher einig sein müssen ob all diese Kriterien erfüllt sind sonst kommen wir nicht ins Geschäft.
Jeder hier muss Schritt für Schritt folgen können.
Gruss Rom.

Mit besten Grüssen 
Rom. 
Last edit: September 22, 2019 at 8:48 PM, Bohr Romain
September 20, 2019 at 11:17 PM
Hallo Angrosch,

Dein Meisterprojekt ist sehr Motiviert, wenn du das durchziehen möchtest kann ich dir evtl. mit einer Berechnung für einen Lufthammer mit einem 60Kg Bärgewicht dienen.
Der Preis wäre allerdings dass du das Projekt in diesem Forum Schritt für Schritt Teilst . Persönliche Daten Verlange ich und handhabe selbige Vertraulich.



Gruss Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
September 14, 2019 at 10:12 PM
Zurück zum Thema Herrschaften.

Gruss Rom. 
Mit besten Grüssen 
Rom. 
September 6, 2019 at 12:08 AM
Denke ich auch. 
Gönne dir über die Schulter eines Erfahrenen Schmiedes zu Schauen.
Danach wird Unendlich Viel einfacher erscheinen.

Gruss Rom.

 
Mit besten Grüssen 
Rom.